© dbv / Thomas Meyer

Quereinstieg in die Bibliothekswelt

Beginne ein neues Kapitel –
gestalte die Welt von morgen.

Beruflicher Quereinstieg in Deine Bibliothek

Starte beruflich in Deiner Bibliothek voll durch und schaffe Mehrwert für alle

Das Berufsfeld Bibliothek eröffnet Mitarbeiter:innen ein vielseitiges, abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem dynamischen Umfeld. Im Zeichen von Informationsfreiheit und -gerechtigkeit ermöglichen Menschen in Bibliotheken allen Bürger:innen den Zugang zu Medien, Daten, Information und Wissen. Sie bieten Services für Wissenschaft, Forschung, Aus- und Weiterbildung sowie für die Entfaltung persönlicher Interessen.
lernen. So vielseitig wie das Berufsfeld sind auch die Möglichkeiten als Quereinsteiger:in in der Bibliothek einen neuen beruflichen Weg einzuschlagen. Wir freuen uns auf Dich und Dein Engagement!

Weiterbildungsmasterstudium

Der Quereinstieg in das Bibliothekswesen durch ein Studium steht Absolventen mit einem Bachelor-, Diplom- oder Master-Abschluss sowie Absolvent:innen mit einem vergleichbaren Studienabschluss über einen sogenannten Weiterbildungsmasterstudiengang offen. Um Zugang zu diesem Berufsfeld zu erlangen, ist eine bestimmte Berufserfahrung im Bibliotheksbereich erforderlich.

Der Master-Abschluss kann, je nach Hochschule, im Rahmen eines Vollzeit- oder berufsbegleitenden Weiterbildungsstudiums erworben werden. Dieses Studium ist in der Regel kostenpflichtig.

Weiterbildungsmaster:

Weiterbildung / Zertifikatskurse

Zertifikatskurse für den Quereinstieg bieten eine wissenschaftlich fundierte und anwendungsorientierte Weiterbildung in thematisch und organisatorisch in sich abgeschlossenen Modulen. Diese Kurse sind international anerkannt und werden an verschiedenen Institutionen angeboten. Sie zeichnen sich durch ihre wissenschaftliche Fundierung aus und sind direkt auf die Anforderungen der beruflichen Bibliothekspraxis zugeschnitten.

Weiterbildung / Zertifikatskurse:

    Referendariat / Volontariat

    Natürlich können sich auch interessierte Quereinsteiger:innen auf die ausgeschriebenen Referendariate und Volontariate bewerben. Bei den Referendariaten ist insbesondere auf die Altersgrenze zu achten, da hier auf Zeit verbeamtet wird. Ansonsten gelten für Menschen mit abgeschlossenem Studium und Berufserfahrung in anderen Bereichen die gleichen Voraussetzungen wie für die anderen Bewerber:innen. Nicht selten werden Quereinsteiger:innen direkt eingestellt und erwerben die bibliothekarische Qualifikation “on-the-job”.

    FaMI: Umschulung & Ausbildungsverkürzung

    Überlegst du, den Abschluss als Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste (FaMI) mit Schwerpunkt Bibliothek anzustreben? Es gibt verschiedene Wege, darunter eine reguläre dreijährige Ausbildung, die unter bestimmten Bedingungen auf zwei Jahre verkürzt werden kann. Alternativ bietet sich eine Umschulungsmaßnahme an, bei der du den Abschluss über eine Vollzeitmaßnahme bei einem Bildungsträger wie Berlin Information und Dokumentation oder Nordrhein-Westfalen Medizinische Dokumentation erreichen kannst. Diese beinhaltet in der Regel ein Praktikum von 6 bis 12 Monaten.

    Eine weitere Option ist eine einzelbetriebliche Umschulungsmaßnahme in einer Ausbildungseinrichtung, häufig in Kooperation mit einem Bildungsträger. Die Prüfung erfolgt auf Grundlage einer Umschulungsprüfungsregelung, sofern vorhanden, oder nach § 45 BBiG (Zulassung in besonderen Fällen). Probleme bei der Theorievermittlung können auftreten, und in solchen Fällen liegt es in der Verantwortung des Bildungsträgers, Lösungen zu finden. Idealerweise erfolgt die Theorievermittlung in einer Berufsschule, was jedoch aufgrund von Kapazitätsbeschränkungen nicht immer möglich ist. In solchen Situationen kann auf einen anderen Schulstandort ausgewichen werden, oder der Bildungsträger stellt geeigneten Unterricht bereit, wobei Kosten und Qualität zu berücksichtigen sind. Wichtig ist auch die zeitliche Abstimmung der Maßnahme mit den relevanten Prüfungsterminen.

    Hier findest Du weitere Informationen zur Ausbildungsverkürzung und Umschulung:

    Externenprüfung für ungelernte Kräfte

    Wenn Du keine formale Ausbildung, aber mindestens 4 ½ Jahre in einer Bibliothek gearbeitet hast, ist es möglich, die Externenprüfung gemäß § 45 (2) des Berufsbildungsgesetzes abzulegen. Das bedeutet, dass Du zur Prüfung zugelassen wirst, wenn Du entweder das Eineinhalbfache der vorgeschriebenen Ausbildungszeit in deinem Beruf nachweisen oder auf andere Weise überzeugend zeigen kannst, dass Du die notwendige berufliche Handlungsfähigkeit erworben hast.

    Die Vorbereitung auf die Prüfung kann im Selbststudium erfolgen, jedoch zeigen berufsbegleitende Vorbereitungskurse größeren Erfolg. In der Fachrichtung Bibliothek stehen dafür entsprechende Angebote zur Verfügung:

    Brückenkurs bei außerhalb Deutschlands erworbenen Ausbildungs-/Studienabschlusses

    Der Brückenkurs “Ankommen in der Bibliotheksarbeit in Deutschland” richtet sich gezielt an Fachkräfte mit einem ausländischen bibliotheksbezogenen Studium oder Berufserfahrung, die über Deutschkenntnisse auf mindestens B2-Niveau verfügen. Das zentrale Ziel dieses Kurses besteht darin, den Einstieg in das Berufsfeld Bibliothek und Information in Deutschland zu erleichtern. Im Verlauf des Brückenkurses hast Du die Möglichkeit, Deine Qualifikationen an die Anforderungen des deutschen Bibliothekswesens anzupassen. Du wirst mit den spezifischen Arbeitsweisen und Standards vertraut gemacht und kannst die notwendigen Fähigkeiten erwerben, um erfolgreich in deutschen Bibliotheken zu arbeiten. Weitere Informationen dazu findest du hier.

    Praktikum, Freiwilligendienst, Ehrenamt

    Neben Umschulungen, aufbauenden Studiengängen, Weiterbildungen etc. haben Quereinsteigende selbstverständlich auch immer die Möglichkeit, durch Praktika, Freiwilligendienste oder ehrenamtliche Tätigkeiten erste praktische Erfahrungen im Bibliotheksumfeld zu sammeln und durch ihr Engagement zur Förderung von Bildung und Kultur beizutragen.

    Dein Job Bibliothek, der Dich bewegt

    IT, KI, Robotik, Kundenservice, Events von 0 – 99, Social Media, PR … Bei uns gibt es mehr als Bücher

    Deine Bib: Dynamisch, innovativ, weltweit vernetzt & Zentrum für Wissensaufbereitung & – bewahrung

    Wir schätzen und fördern Dich mit all Deinen Facetten und Besonderheiten

    Wir leben Demokratie, Nachhaltigkeit & Digitalisierung

    Wir sind Dein sicherer Arbeitgeber in oft unsicheren Zeiten

    Uns liegt Deine Work-Life-Balance am Herzen

    Stimmen unserer quereingestiegenen Mitarbeiter:innen


    Zwei grundlegende Persönlichkeitseigenschaften die Quereinsteiger:innen haben sollten sind: eine starke Motivation und Flexibilität. In einem sich stetig weiterentwickelnden Arbeitsumfeld verändern sich ohnehin ständig Aufgabenfelder und Anforderungen an Arbeitnehmer:innen. Wenn man diese 2 Eigenschaften mitbringt, hängt ein großer Teil des erfolgreichen Quereinstiegs vom Team und der Arbeitsumgebung ab. Ich habe in der Stadtbibliothek Bremen großes Glück mit den Kolleg:innen im Allgemeinen und meinem Team im Speziellen. Danke.

    Waldemar Keil – Quereinsteigender im Infoteam der Stadtbibliothek Bremen


    Durch meine vorherige und bisherige Beschäftigung an der Universität wurde mir klar, dass ich zwar nicht in „die Wissenschaft“ möchte, aber ich habe festgestellt, dass ich mit meinem Wissen über den Universitätsbetrieb schon viel weiß und dass es mir liegt, den Lehrenden und Forschenden zuzuarbeiten und sie zu unterstützen. Als ich die Ausschreibung als Bibliothekarin entdeckt habe, hatte ich die Hoffnung, dass es „matcht“ – und bisher tut es das wunderbar.

    anonym

    Werde Held:in, arbeite in einer Bibliothek!

    • Du ermöglichst Teilhabe am gesellschaftlichen sowie wissenschaftlichen Leben
    • Du ermöglichst Austausch, Begegnung, Vernetzung
    • Du bietest kommerzfreie Angebote für eine diverse Gesellschaft an
    • Du schaffst Zugänge zu Wissen, indem Du Information bedarfsgerecht und fachlich qualifiziert kuratierst, erschließt und bereitstellst
    • Du öffnest Räume für gemeinsames Lernen und Forschen und berätst im Lern-, Lehr- und Forschungsprozess
    • Du öffnest Räume für Begegnung und kulturelles Erleben
    • Du ermöglichst durch Veranstaltungen fachliche und kulturelle Bildung und bietest einen Treffpunkt für Diskurse und Debatten in Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft
    • Du förderst die Entwicklung von Kompetenzen der Bibliotheksbesucher:innen
    • Du bewahrst Wissen und Kulturgut in digitaler und analoger Form

    FAQ Bib Quereinstieg

    Welche Fähigkeiten und Erfahrungen benötige ich in einer Bibliothek?

    In einer Bibliothek sind vielseitige Fähigkeiten gefragt, um Menschen bei ihrer Suche nach Wissen zu inspirieren und zu unterstützen. Die Schlüssel dazu sind nicht nur zwischenmenschliche Fähigkeiten, sondern auch eine ausgeprägte Service-Orientierung. Unabhängig von der Größe der Bibliothek sind didaktisch-pädagogische Kenntnisse und Kompetenzen im Bereich IT und Daten entscheidend, um innovative Services zu implementieren. Durch kontinuierliche Weiterbildung kannst Du sicherstellen, dass Du immer auf dem neuesten Stand bist und die sich wandelnden Bedürfnisse der Bibliotheksbesucher erfüllst.

    Welche Arbeitsfelder gibt es in der Bibliothek, die für meine Qualifikation / meinen Abschluss relevant sein könnten?

    Abhängig von Deinen Qualifikationen eröffnen sich spannende Möglichkeiten in verschiedenen Bereichen innerhalb von Bibliotheken. Mit pädagogischen Fähigkeiten könntest Du Schulungen für Benutzer:innen und interne Mitarbeiter:innenschulungen durchführen. IT- und Datenmanagementqualifikationen qualifizieren Dich für die Verwaltung von Datenbanken und digitalen Ressourcen. Forschungsunterstützungserfahrung wird in der Informationsbeschaffung und -verwaltung geschätzt. Juristische Kenntnisse sind wertvoll für Fragen rund um Urheberrecht und Lizenzmanagement. Veranstaltungsmanagement, Marketing- und Kommunikationskompetenzen ermöglichen die kreative Organisation von Events und die Förderung von Bibliotheksaktivitäten. Digitale Archivierungskompetenzen sind gefragt in der Verwaltung elektronischer Ressourcen. Aber letztendlich kommt es darauf an, welche genauen Anforderungen die Bibliothek und die ausgeschriebenen Positionen haben. Es lohnt sich, Stellenanzeigen genau zu prüfen, um die perfekte Übereinstimmung zu finden. Hier geht es zu den Stellenanzeigen.

    Welche Karrieremöglichkeiten gibt es innerhalb des Bobliothekswesens?

    Im Bibliotheksbereich bieten sich verschiedene Karrierewege an, abhängig von Deinen Qualifikationen und Interessen. Mit zunehmender Erfahrung kannst Du in Führungspositionen wie Bereichsleitung, Projektleitung oder als Bibliotheksleitung aufsteigen. Die wachsende Bedeutung der Digitalisierung schafft zudem Chancen für IT-Spezialisten und Digital Curators, die sich mit der Verwaltung von Bibliothekssoftware und Datenbanken befassen. Hochschulabsolvent:innen in Bibliotheks- und Informationswissenschaften können in Forschung, Lehre oder spezialisierten Bibliotheksbereichen arbeiten. Bibliothekar:innen mit pädagogischen Fähigkeiten können als Bildungs- und Schulungsbeauftragte Schulungsprogramme für Mitarbeiter:innen und Nutzer:innen entwickeln. Die individuelle Entwicklung in diesen Bereichen hängt maßgeblich von Deinen Qualifikationen, Interessen und beruflichen Zielen ab. Durch Fortbildungen und Spezialisierungen kannst Du zusätzlich Deine Karriereaussichten positiv beeinflussen.

    Erfahre hier mehr über Weiterbildungs- und Karrieremöglichkeiten im Bibliothekswesen.

    Welche Bibliotheken gibt es in meiner Nähe?

    In Deutschland gibt es mehr als 8.850 Bibliotheken. Um herauszufinden, welche sich in Deiner näheren Umgebung befinden, kannst Du die DAPS – Datenbank des BIB der Ausbildungsstätten, Praktikumsstätten und Studienmöglichkeiten im Bereich Archiv, Bibliothek, Dokumentation nutzen. Hier hast Du die Möglichkeit gezielt nach Postleitzahlen suchen. Alternativ bietet die Mitgliedersuche des Deutschen Bibliotheksverbandes (dbv) eine praktische Möglichkeit. Das Stellenportal BiblioJobs verfügt ebenfalls über eine Kartenfunktion, die bei der Identifizierung von Bibliotheken in Deiner Nähe behilflich sein kann. Selbstverständlich kannst Du auch die gängigen Stellenportale nutzen, um nach geeigneten Bibliotheksstellen in Deiner Nähe zu suchen.

    Wie viel verdiene ich als Bibliothekar:in

    Das Gehalt einer Bibliothekar:in wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst, darunter der Standort, die Art der Bibliothek (z.B. öffentliche Bibliothek, Universitätsbibliothek, Spezialbibliothek), Berufserfahrung, Qualifikationen und das Bildungsniveau. Es ist wichtig zu betonen, dass die Gehälter je nach Land und Region erheblich variieren können.
    In Deutschland liegt das Einstiegsgehalt für Fachangestellte bei ungefähr 33.000 € und für Bibliothekar:innen, abhängig vom Bundesland und Tarif, bei etwa 40.000 Euro pro Jahr. Erfahrene Bibliothekar:innen oder diejenigen in höheren Positionen können Gehälter im Bereich von 50.000 bis 60.000 Euro oder sogar mehr erwarten.
    Da es sich in den meisten Fällen um eine Anstellung im öffentlichen Dienst handelt, kommen oft zusätzliche Vorteile wie “Weihnachtsgeld” oder Beihilfeberechtigungen hinzu. Das Gesamtpaket macht die Karriere als Bibliothekar:in nicht nur erfüllend, sondern bietet auch attraktive finanzielle Perspektiven.

    Hier findest Du zudem umfassende Informationen zur Eingruppierung von Mitarbeiter:innen im Bereich Bibliotheks- und Informationssektor.

    Welche Vorteile bietet mir eine Anstellung im öffentlichen Dienst?

    Eine Anstellung im öffentlichen Dienst kann zahlreiche Vorteile bieten. Du profitierst von hoher Arbeitsplatzsicherheit und langfristiger Stabilität, da öffentliche Institutionen oft weniger von wirtschaftlichen Schwankungen betroffen sind. Zusätzlich bietet der öffentliche Dienst großzügige Sozialleistungen, darunter Krankenversicherung, Rentenpläne und andere Vergünstigungen, sowie familien- und freizeitfreundliche Arbeitszeitmodelle.
    Die tariflichen Regelungen im öffentlichen Dienst, die klare Richtlinien für Gehälter, Arbeitszeiten und andere Arbeitsbedingungen vorsehen, fördern Transparenz und Fairness. Hier wird darauf geachtet, dass jede Person, unabhängig von bspw. Geschlecht oder Religion das gleiche verdient. Zudem stehen vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung, mit denen Du Deine Qualifikationen stetig verbessern kannst.
    Nicht zuletzt bietet eine Anstellung im öffentlichen Dienst die Möglichkeit, einen direkten Beitrag zur Gesellschaft zu leisten. Hier kannst Du öffentliche Dienstleistungen für die Bürger:innen oder die Wissenschaft bereitstellen – eine erfüllende berufliche Perspektive für viele Menschen.

    Welche Schritte muss ich unternehmen, um mich auf diese Veränderung vorzubereiten?

    Du planst einen Quereinstieg in die Bibliothekswelt? Fantastisch, wir freuen uns schon auf dich! Die bevorstehende Veränderung kannst Du folgendermaßen positiv gestalten:

    Informiere Dich über das Bibliothekswesen, indem Du vorhandene Informationen auf unserer Webseite nutzt und vielleicht auch direkt in Deiner Wunschbibliothek vorbeischaust. Schau nach, ob es für Dich Möglichkeiten gibt, an entsprechenden Kursen oder Fortbildungen teilzunehmen, um den formalen Anforderungen im Bibliothekswesen gerecht zu werden. Zudem kannst Du nach Stellen für Praktika, ehrenamtliche Tätigkeiten oder Teilzeitbeschäftigungen in Bibliotheken suchen, um praktische Erfahrungen zu sammeln und einen Einblick in den Arbeitsalltag zu erhalten. Auch der Aufbau eines beruflichen Netzwerks aknn sinnvoll sein, indem Du Berufsverbänden und -netzwerken beitrittst, an Veranstaltungen teilnimmst und Kontakte zu Menschen in der Bibliotheksbranche knüpfst. Passe Deine Bewerbungsunterlagen an die Anforderungen des Bibliothekssektors an und hebe dabei übertragbare Fähigkeiten aus Deinem bisherigen beruflichen Hintergrund hervor und zeige deutlich, dass Du Dich für eine Karriere im Bibliothekswesen interessierst und engagierst.

    Deutsch ist nicht meine Muttersprache. Welche Unterstützung kann ich erwarten, um schnell aktiv am Bibliotheksleben Teilnehmen zu können?

    Wenn Deutsch nicht deine Muttersprache ist und Du als Quereinsteiger:in ins Bibliotheksleben einsteigen möchtest, gibt es mehrere unterstützende Maßnahmen, die Du in Betracht ziehen kannst.
    So bietet sich beispielsweise der Besuch von Sprachkursen an Volkshochschulen, online oder durch lokale Sprachschulen an. Eine solide Basis in der deutschen Sprache ist entscheidend, um im Bibliotheksalltag effektiv kommunizieren zu können.
    Erkundige Dich auch bei Deiner zukünftigen Bibliothek nach einem strukturierten Onboarding-Programm. Ein solches Programm bietet nicht nur eine umfassende Einführung in die Abläufe und Prozesse der Bibliothek, sondern kann auch Schulungen zur fachspezifischen Sprache beinhalten.
    Nimm aktiv an der Kommunikation mit Deinen zukünftigen Kolleg:innen teil und sprich offen Deine Bedürfnisse und Absichten an. Die meisten Menschen werden Verständnis zeigen und bereit sein, Dir zu helfen. Eine offene Kommunikation schafft nicht nur Verständnis, sondern fördert auch eine unterstützende Arbeitsumgebung, die Dir den Einstieg ins Bibliotheksleben erleichtert.

    Mobile Unterseite Quereinstieg MEIN JOB BIBLIOTHEK: Berufswechsel, Umschulung 2

    © dbv / Janko

    © dbv / Janko

    © Stadtbibliothek Bremen

    © 2023 MEIN JOB BIBLIOTHEK | Kontakt | Impressum | Datenschutz
    MEIN JOB BIBLIOTHEK - Ein gemeinsames Projekt der Verbände: