© dbv / Thomas Meyer

Bibliothek – Dein Vielfältiger Arbeitsort

Beginne ein neues Kapitel –
gestalte die Welt von morgen.

Bibliothek – Ein Arbeitsort mit Sinn, Verstand & Herz!

Bibliotheken sind für eine demokratische Gesellschaft unverzichtbar. Sie stehen für Meinungs- und Informationsfreiheit, bieten Raum für Diskurse und Debatten, und sie kuratieren unabhängig und neutral nach fachlichen Standards. Bibliotheken sind offene Orte, fördern Experimente, begleiten lebenslang in der Entwicklung, setzen sich für Chancengleichheit ein, vernetzen Menschen und Medien und kooperieren international. Zusammengefasst: Sie sind ein essentieller Baustein einer lebendigen Demokratie.

Das Berufsfeld Bibliothek bietet eine spannende Möglichkeit, in einem dynamischen Umfeld zu arbeiten und die Informationsfreiheit zu fördern. Hier kannst Du Bildung und Forschung unterstützen und mit persönlichen Interessen verbinden. Du arbeitest in einer globalen Gemeinschaft, teilst Ideen und lernst kontinuierlich dazu. Egal, ob Du eine Ausbildung machst, ein Studium absolvierst oder Quereinsteiger:in bist, Bibliotheken bieten Dir eine inspirierende Karriere. Werde Teil des Teams, das die Welt des Wissens gestaltet und Bildung fördert!

Bibliothek – Hier schreiben wir das Heute und Morgen.

Wissens-aufbereitung &- bewahrung

Bibliotheken sind Orte, an denen Wissen gesammelt, organisiert und zur Verfügung gestellt wird. Sie repräsentieren somit den Wert von Bildung und lebenslangem Lernen.

Diversität & Respekt

Bibliotheken fördern Diversität und Toleranz, indem sie Menschen und Ideen aus verschiedenen Hintergründen willkommen heißen, respektieren und Raum bieten. Sie stehen für Offenheit, Inklusion und die Wertschätzung von Vielfalt in unserer Gesellschaft.

Nachhaltigkeit & Umwelt

Bibliotheken sind von Natur aus nachhaltig, da sie Ressourcen und Bücher für die Mehrfachnutzung bereitstellen und sich zur Nachhaltigkeit in Bezug auf Arbeitsorganisation und Nutzerbedingungen bekennen. Sie unterstützen Initiativen wie “papierloses Studieren” und überprüfen regelmäßig ihre Energiesparmaßnahmen.

Digitalisierung & Technik

Bibliotheken fördern per se die Digitalisierung, indem sie Zugang zu aktuellen digitalen Ressourcen bieten. Datensicherheit und moderne Technologien gehen Hand in Hand, um optimale Forschungsbedingungen zu schaffen. Digitales Management wird nicht nur praktiziert, sondern auch in Schulungen zur Stärkung digitaler Kompetenzen vermittelt.

Demokratie & Verantwortung

Bibliotheken repräsentieren Demokratie und Verantwortung, indem sie freien Zugang zu Informationen ermöglichen, qualitativ hochwertige Ressourcen bereitstellen, Bildung unterstützen und Meinungsfreiheit fördern.

Chancen-gleichheit

Bibliotheken fördern Chancengleichheit, indem sie allen den Zugang zu Wissen und Ressourcen ermöglichen und somit Bildung unabhängig von sozialen, wirtschaftlichen oder kulturellen Unterschieden ermöglichen. Bibliotheken bemühen sich, Benachteiligte zu unterstützen und sehen sich als wichtigen Teil der Emanzipations- und Integrationsstrukturen innerhalb der demokratischen Gesellschaft.

Bibliotheken in Deutschland.

Bibliotheksmitarbeiter:innen übernehmen eine breite Palette von Aufgaben, um den reibungslosen Betrieb zu gewährleisten. Sie stehen Nutzer:innen bei der Informationsbeschaffung und Medienverwaltung zur Seite, organisieren Veranstaltungen und kümmern sich um administrative Angelegenheiten. Darüber hinaus tragen sie zur Stärkung der Bibliothek in der Gemeinschaft bei, indem sie Marketing und soziale Medien nutzen, um den Zugang zum Wissen zu erleichtern und die Bibliothek als wichtige Gemeinschaftsressource zu positionieren. Bibliotheken unterstützen Ausbildung, Studium und die Forschung einschließlich der Forschungsorganisation und sind unverzichtbar für das wissenschaftliche Leben.

Die Bibliothekslandschaft in Deutschland ist genauso vielfältig wie die Aufgaben der Bibliotheksmitarbeiter:innen. Diese Institutionen spielen eine wichtige Rolle in der Gesellschaft und sind Teil eines internationalen Netzwerks. Sie erwerben, sichern und vermitteln Wissen und initiieren vielfältige Projekte und wirken sich damit positiv auf politische und gesellschaftliche Entwicklungen in Demokratien aus.

 

Was sind Wissenschaftliche Bibliotheken?

Wissenschaftliche Bibliotheken, wie Universitäts-, Hochschul- und Landesbibliotheken, die Nationalbibliothek und zentrale Fachbibliotheken, sowie Spezialbibliotheken, umfassen (inter-) nationale Sammlungen für verschiedene Wissensgebiete. Sie gehen spezifisch auf die Bedürfnisse von Studierenden, Forschenden und Lehrenden ein, leisten Forschungsunterstützung und stellen Forschungsinfrastruktur zur Verfügung.

Hier mehr dazu erfahren:

Was sind Öffentliche Bibliotheken ?

Öffentliche Bibliotheken sind zentrale Institutionen, die auf dem Prinzip des freien Zugangs zur Information basieren, ein in Grundrechten verankertes Konzept. Sie gewährleisten den freien Zugang zu Büchern, Zeitschriften, digitalen Medien und mehr, fördern Kultur und Bildung sowie den demokratiebildenden Austausch. Als “dritter Ort” bieten sie eine einladende, konsumfreie Umgebung. Öffentliche Bibliotheken unterstützen lebenslanges Lernen, die Entwicklung von Lese- und Medienkompetenz und tragen zur Chancengleichheit bei. Zusätzlich bieten sie vielfältige Veranstaltungen und Dienstleistungen. Die Ausrichtung der Bibliotheksdienstleistungen erfolgt stets im Einklang mit den Bedürfnissen einer sich wandelnden (Stadt-) Gesellschaft.

Hier mehr dazu erfahren.

Wie finanzieren sich Bibliotheken?

Bibliotheken erhalten ihre finanzielle Unterstützung von verschiedenen Trägern, zu denen vor allem der Bund, die Länder und die Kommunen zählen. Darüber hinaus können auch Stiftungen öffentlichen Rechts und Körperschaften des öffentlichen Rechts Träger von Bibliotheken sein.
Die Unterhaltung einer Öffentlichen Bibliothek zählt zu den „freiwilligen Aufgaben“ von Kommunen. Nur wenige Bundesländer geben staatliche Zuschüsse zur Einrichtung und Unterhaltung einer Stadt- oder Gemeindebibliothek, so dass die Finanzierung meist ausschließlich Sache der Kommune bleibt. Weitere Informationen zur Finanzsituation der Öffentlichen Bibliotheken erhältst Du hier.

Beispiel Hochschulbibliotheken: Träger der Hochschulbibliotheken ist in der Regel das jeweilige Bundesland. Die meisten dieser Bibliotheken finanzieren sich durch einen Haushalt, der aus dem Etat des Bundeslandes kommt. Dieser Haushalt wird entweder direkt für die Bibliothek festgelegt und ihr zugewiesen oder ist Teil des Gesamtbudgets der gesamten Hochschule.

Welche Förderungen gibt es für Bibliotheken?

Die Vielfalt der Bibliotheken in Deutschland spiegelt sich in ebenso vielfältigen Fördermöglichkeiten wider. Auf politischer Ebene können Bibliotheken Unterstützung im Rahmen von Bildungs-, Wissenschafts- und Kulturförderlinien erfahren. Sowohl die Europäische Kommission als auch der Bund und die Länder bieten spezifische Förderprogramme für Bibliotheken an. Ergänzend dazu existieren Stiftungen des privaten Rechts, die im Einklang mit ihrem Stiftungszweck Projekte im Bereich Bibliotheken oder Vorhaben unter Einbeziehung von Bibliotheken fördern.

Hier mehr dazu erfahren:

Welche nationalen und internationalen Kooperationsmöglichkeiten gibt es für deutsche Bibliotheken?

Deutsche Bibliotheken sind in einem umfassenden Netzwerk eingebunden, das sowohl nationale als auch internationale Kooperationsmöglichkeiten bietet. Diese vielfältigen Verbindungen tragen dazu bei, Wissen zu teilen, Ressourcen zu optimieren und die Rolle der Bibliotheken auf globaler Ebene zu stärken.

Netzwerke: Zu den bedeutenden nationalen Netzwerken gehören die DINI (Deutsche Initiative für Netzwerkinformation) und die NFDI (Nationale Forschungsdateninfrastruktur). Die DINI fördert die Kooperation von Hochschulbibliotheken auf nationaler Ebene, während die NFDI eine Infrastruktur für den Umgang mit Forschungsdaten bietet. Auf internationaler Ebene unterstützt Bi-International den Austausch zwischen deutschen Bibliotheken und internationalen Partner:innen, und Bibliotheca Baltica fördert die Zusammenarbeit mit Bibliotheken in den Ostseeländern. Zudem können deutsche Bibliotheken durch Städtepartnerschaften internationale Beziehungen aufbauen und pflegen.

Nationale Verbände: In Deutschland sind zahlreiche nationale Verbände aktiv, die die Kooperation und den Wissensaustausch zwischen Bibliotheken vorantreiben. Dazu gehören der BID (Bibliothek & Information Deutschland), der dbv (Deutscher Bibliotheksverband), der BIB (Berufsverband Information Bibliothek), der VDB (Verein Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare), die DGI (Deutsche Gesellschaft für Information und Wissen), die ekz (ekz.bibliotheksservice GmbH), das Goethe-Institut und die IAML (International Association of Music Libraries, Archives and Documentation Centres).

Internationale Verbände: Auf internationaler Ebene sind deutsche Bibliotheken durch Mitgliedschaften in verschiedenen Verbänden vertreten, darunter die IFLA (International Federation of Library Associations and Institutions), die weltweit den Bibliothekssektor repräsentiert. Ebenso spielen EBLIDA (European Bureau of Library, Information and Documentation Associations) und LIBER (Ligue des Bibliothèques Européennes de Recherche – Association of European Research Libraries) eine wichtige Rolle. Das NAPLE Forum (National Authorities on Public Libraries in Europe) fördert zudem den Austausch auf europäischer Ebene.

…mehr als 8.850 Bibliotheken

…ca. 25.000 Beschäftigte

…mehr als 132 Mio. Besuche in 2022

…ca. 290.000 Events organisiert in 2022

…ca. 292 Mio. Medien ausgeliehen in 2022

Stimmen unserer Bibliotheksbesucher:innen


Danke, dass Ihr da seid. Ihr leistet einfach großartige Arbeit. So ein wundervoller und reichhalter Ort der Kommunikation. Die Bücherei fühlt sich an wie mein zweites Zuhause. Ein großes Dankeschön an euch alle.


Das wollte ich schon laaange loswerden: Tolle Räume, kompetente Mitarbeiter, sehr gutes Angebot / Auswahl. Ich fühle mich jedes Mal wohl und und und… Komme gerne, um hier zu arbeiten oder einfach zu lesen.


Oft vertreibe ich mir meine freie Zeit hier in dieser wundervollen Stadtbibliothek, da ich LESEN liebe. Ich finde es wunderbar hier. Das Personal ist freundlich und sehr hilfsbereit. Danke für diese tollen Schmökerstunden!

© dbv / Janko

© dbv / Thomas Meyer

© dbv / Thomas Meyer

© Stadtbibliothek Bremen

© Stadtbibliothek Bremen

Starte in Dein neues Kapitel und finde den passenden Job in unserer Bibliothekswelt.

© 2023 MEIN JOB BIBLIOTHEK | Kontakt | Impressum | Datenschutz
MEIN JOB BIBLIOTHEK - Ein gemeinsames Projekt der Verbände: